Heilpraktiker Thomas Gruhn


Naturheilpraxis Gruhn

Fürstenwalde (Spree)

Heilpraktiker Praxis Fürstenwalde: Thomas Gruhn
Übersicht der Behandlungsmethoden und Schwerpunkte

Blutegeltherapie

 

Vermutlich wurde erstmals die Blutegeltherapie in Europa durch Inder eingesetzt. Viele Jahrhunderte v. Chr. kamen diese kleinen Blutsauger schon in Europa zum Einsatz. Diese Therapie ist als ausleitendes Verfahren dem Schröpfen und Aderlass gleichgestellt. Dabei erlebte die Blutegeltherapie, wie viele alte Heilverfahren, ein ständiges Auf und Ab in der Bewertung, besonders als noch entsprechende Studien zur Wirksamkeit fehlten.
Heute kann man sagen, das der kaum schmerzhafte Biss des Egels zuerst eine ähnliche Reiz-Reizantwort-Reaktion des Körpers wie bei der Akupunktur hervorruft. Bei dem Egelbiss bringt das Tierchen aber auch bestimmte Stoffe in den Körper, die blutverdünnend, schmerzlindernd und entzündungshemmend wirken. Aus dieser Wirkung ergibt sich das Einsatzgebiet der Blutegeltherapie. Zum Einsatz kann die Blutegeltherapie zum Beispiel bei akuten oder chronischen Gelenksbeschwerden kommen, aber auch bei Schmerzen, Rheuma, Bluthochdruck und Durchblutungsstörungen. Blutegel sind in Deutschland ein Medizinprodukt, an Ihre Zucht, Haltung und Aufbewahrung sowie ihren Einsatz werden zu Recht hohe Anforderungen gestellt. Diese Therapie braucht Zeit, eine Behandlung dauert in der Regel zwischen 60 und 90 Minuten.

Naturheilpraxis Gruhn Logo

 

 

Thomas Gruhn Praxisbilder
Heilpraktiker Fürstenwalde
Naturheilpraxis Fürstenwalde
Heilpraktiker Fürstenwalde